Zirkus der Träume

In andere Rollen schlüpfen, den Alltag hinter sich lassen und in die Welt des Zirkus, der Fantasie und der Träume eintauchen. Eine Welt, in der ich alles sein kann: stark wie ein Elefant, mutig wie ein Akrobat, geschickt wie ein Jongleur, lustig wie ein Clown oder selbstbewusst wie ein Direktor.

Im Zirkus findet sich jeder mit seinen Stärken und Schwächen, mit seinen Interessen und Talenten wieder. Das machte es den 15 Kindern der Fundación leicht, sich mit voller Hingabe in das Thema einzufinden und schließlich ein buntes Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen.

An insgesamt fünf Samstagen verwandelte sich das Klassenzimmer der Fundación in eine bunte Zirkusmanege. Mit Spielen, Liedern und Übungen zu Akrobatik, Clownerie, Tierdomtage, Jonglage und Zauberei entstanden Ideen, die sich in einzelne Nummern und schließlich zu einem runden Programm formten, bereit zur Aufführung für die anderen Kinder.

Wie die Akteure eines Zirkus, arbeiteten auch die Kinder der Fundación zusammen, übten sich in Kompromissbereitschaft, in Ausdauer und Ehrgeiz und darin sich und sein Zirkusteam selbstbewusst zu präsentieren.

Eine tolle Leistung zu erbringen, ohne den Druck von Lehrern und Eltern zu spüren, seiner Kreativität und seinen Träumen Ausdruck zu geben, ohne auf dabei auf Perfektion hinzuarbeiten, sollte der Ansatz dieses Workshops sein.

Statt mit Noten wurden die 15 Akteure mit einem tosenden Applaus beim bunten Abschlussfest belohnt. Umrundet wurde der Tag mit Animation, Spielen und Snacks in der buntgeschmückten Fundación.

Der Artikel wurde geschrieben von Marie, die zur Zeit ihr Praktikum bei Marco in der Fundación macht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *